Samsung Galaxy S23: Testbericht zum neuen Modell

News für alle Samsung-Fans: Das neue Galaxy-Modell ist da. Wir haben das Samsung S23 im Test für Dich unter die Lupe genommen.

Samsung Galaxy S23 in vier Farben.

Das Ergebnis unseres Samsung S23 Testberichts: Die Kamera ist unglaublich, die Leistung legendär und das Design ikonisch. Entdecke im freenet Magazin alle Infos zu den technischen Daten, dem Design und der Leistung des neuen Samsung-Juwels.

Samsung Galaxy S23 256 GB 5G Lavender

Kamera
Display
Akku
Online bestellbar
1009.00

Samsung S23 im Test: Starke Speicher-, Kamera- und Prozessorleistung

Als neues Flaggschiff von Samsung trifft das Galaxy S23 auf hohe Erwartungen. Fans und Experten weltweit fiebern den Innovationen und Gadgets der neuen S23-Modelle gespannt entgegen. Unser Samsung S23 Testbericht zeigt: Sowohl für die technischen Merkmale wie Speicher-, Prozessor,- und Kamera-Leistung als auch in Puncto Design legt das S23 die Messlatte hoch.

Das sind die Highlights aus dem Samsung Galaxy S23 Test im Überblick:

• Der Snapdragon 8 Gen 2 Prozessor zaubert mit Octa-Core-Kernen und hohen Taktraten beeindruckende Grafiken auf Dein Display.
• Mit einer Kapazität von 128 GB oder 256 GB geht Dir der Speicherplatz auch mit der Basisversion des S23 nicht aus.
• Drei Hauptkameras auf der Rückseite des S23 bieten mit 50-MP, Ultraweitwinkel und 3x Hybrid Optical Zoom die beste Grundlage für professionelle Fotos und 8K-Videos.
• Allen Natur-Liebhabern schmeichelt das S23 durch klare Formen und naturnahe Farben mit seinem harmonischen Design.

Samsung Galaxy S23: Erscheinungsdatum

Über das Erscheinungsdatum des neuen Samsung Galaxy S23 kursierten viele Gerüchte. Seit der offiziellen Ankündigung des südkoreanischen Herstellers steht jedoch fest: Das neue Flaggschiff von Samsung erlebte am 01. Februar 2023 auf einem Unpacked-Event in San Francisco seinen ersten öffentlichen Auftritt. Unter dem Leitsatz „Mach dich bereit für die Nächte deines Lebens“ stand dabei die hochauflösende Kamera der Smartphone-Innovation im Fokus.
Seit Abschluss der Präsentation lässt sich die S23-Generation weltweit bestellen. Samsung-Fans können dabei zwischen der Basisversion des Galaxy S23, dem Galaxy S23 Plus und dem Top-Modell Galaxy S23 Ultra wählen.

Design des Galaxy S23 im Test: Von den Farben der Natur inspiriert

Das Design des Samsung Galaxy S23 steht im Zeichen der Balance und Harmonie. Auch, wenn sich das neue Modell optisch nur wenig von seinem Vorgänger unterscheidet, sind einige Neuerungen erkennbar. Unser Samsung S23 Testbericht zeigt: Während das Basismodell des S22 in Grau und Hellblau erhältlich ist, verschwinden diese beiden Farbtöne in der S23-Reihe. An ihre Stelle rücken das klassische Schwarz und ein nebeliges Grün. Das zarte Beige und ein sanfter Lavendel-Ton waren bereits in der Vorgänger-Generation erhältlich und gehören auch weiterhin in die Farbpalette des S23.

Trotz des naturnahen Designs darf auch beim neuen Samsung-Juwel das gewisse Extra nicht fehlen: Einen optischen Akzent setzen der polierte Rahmen und die glanzvollen Ringe der Kameraobjektive. Außerdem hält das S23 durch seine verbesserte Widerstandskraft den Herausforderungen des Alltags noch zuverlässiger stand.

Nightography, Kamera-Ki und 50 MP-Auflösung des Samsung S23 im Test: Fotos für Detail-Verliebte

Der Test des Galaxy S23 macht deutlich: Die Kamera ist eines der absoluten Highlights der Samsung-Innovation. Die drei gewohnten Hauptkameras auf der Rückseite des Smartphones sowie die Frontkamera bleiben auch dem S23 erhalten. Wie bereits beim Galaxy S22 sind die Linsen auch in der neuen Generation untereinander angeordnet. Jede Kamera verfügt dabei über spezifische Funktionen, deren Zusammenspiel für professionelle Foto- und Videoaufnahmen sorgen.

Das sind die Besonderheiten der drei Rückkamera-Linsen des S23 im Überblick:

LinseSpezialisiert auf
Hauptkamera mit 50 Megapixeldetailreiche Fotos auch bei Dunkelheit
Ultraweitwinkelkamera mit 12 MegapixelPanoramafotos
Teleobjektiv mit 10 Megapixelstarken Zoom

Das Kamera-System des Samsung Galaxy S23 trumpft im Test nicht nur mit technischer Raffinesse, sondern auch mit Intelligenz auf: Mit der Funktion „out-of-the-cam“ entscheidet die KI noch vor dem Abdrücken des Auslösers, welche Einstellung für die aktuellen Lichtverhältnisse optimal ist. Ist dennoch eine Nachbearbeitung der Aufnahmen nötig, hilft der intelligente Foto- und Videoeditor, der in allen S23-Modellen integriert ist. Auch in Sachen „Nightography“ setzt Samsung mit seiner Innovation neue Maßstäbe: Bei Dunkelheit aufgenommene Fotos sind durch die 50 Megapixel beeindruckend detail- und kontrastreich.

S23 mit Snapdragon-Prozessor: Mobile-Gaming auf neuem Niveau

Als besonders herausragend erweist sich in unserem Galaxy S23 Test ebenfalls der Snapdragon 8 Gen 2 Prozessor. Dieser ist ein überzeugendes Argument für alle Verfechter des Mobile-Gamings und der schnellste Prozessor, den Samsung bisher in seinen Smartphones verbaute.

Mit seinen Octa-Core-Kernen und hohen Taktraten von 3,36 GHz + 2,8 GHz + 2,0 GHz zaubert der Snapdragon erstaunlich flüssige Grafiken auf das Display und ermöglicht einen schnellen App-Wechsel.

Bereits bei der Veröffentlichung des S22 hofften Gaming-Fans auf die Integration des Snapdragon. Der Vorgänger des S23 enthält jedoch noch den bekannten Exynos-2200-Prozessor. Umso besser, dass sich die Erwartungen jetzt bei der neusten Modellreihe des südkoreanischen Herstellers erfüllen.

Das Display des Galaxy S23 im Test: Unverändert auf hohem Niveau

Während das Samsung S23 in unserem Testbericht mit Prozessor-, Kamera- und Design-Innovationen auftrumpft, kommt das Display der jüngsten Galaxy-Generation ganz ohne Neuerungen aus. Das 6,1 Zoll Dynamic AMOLED-Display mit adaptiver 120-Hz-Rate überzeugt noch immer mit einwandfreiem Bedientempo und Kontrastreichtum.

Auch in Sachen Schärfe gibt es nichts zu beanstanden: Die Full-HD-Plus-Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln führt zu einer überragenden Pixeldichte von 425 ppi. Lediglich die Helligkeitswerte des S23 sinken im Vergleich zum Vorgänger-Modell: Statt einer maximallen Helligkeit von 1.500 Nits, weist das Display der S23-Generation lediglich 500 Nits auf. Unser Test des Samsung S23 zeigt außerdem folgende Highlights des Displays, die seine Bedienbarkeit und den damit einhergehenden Augenkomfort unterstreichen:

• 16 Millionen Farben
• Multitouch-Zoom
• adaptive Helligkeit
• Dark Mode

Das Samsung Galaxy S23 im Test: Das Wichtigste im Überblick

Der Testbericht des Samsung Galaxy S23 zeigt: Die neue Smartphone-Generation des südkoreanischen Herstellers ähnelt dem S22 in Puncto Display und Design, überzeugt jedoch mit innovativen Kamera- und Prozessor-Verbesserungen auf ganzer Linie. Bereits mit der Basis-Version der neuen Modellreihe können sich Samsung-Fans auf ein grandioses Smartphone freuen.

Hier findest Du das Wichtigste aus dem Galaxy S23 Test im Überblick:

• Optisch ähnelt das S23 seinem Vorgänger, sticht jedoch durch neue naturnahe Farben und besondere Widerstandskraft hervor.
• Die Sehnsüchte der Gaming-Fans wurden erhört: Das S23 enthält wie erhofft den Snapdragon-Prozessor.
• In Sachen Display überraschen uns keine Innovationen: Die Bildschirmleistung ist, bis auf die Helligkeitswerte, mit der des Vorgängers identisch. Die maximale Helligkeit sinkt von 1.500 Nits auf 500 Nits.
• Profi-Fotos und -Videos mit dem S23: Die grandiose Kamera-Leistung überzeugt dank der drei Rückkameras, starken Megapixel-Werte und Foto-KI auf ganzer Linie.

Maro

Maro ist ein Phänomen, denn er liebt iOS und Android gleichermaßen. Beste Voraussetzungen, um neue Smartphones fair auf Herz und Nieren zu prüfen. Privat hat Maro eine dicke Katze und viel Humor.

Alle Artikel aufrufen
Weitere Beiträge zu diesen Themen
Samsung Ratgeber