Das iPhone 14 Pro in der Review

Das neue iPhone 14 Pro glänzt unter anderem mit einer 48-MP-Hauptkamera und einem besonders effizienten Chip.

Das neue iPhone 14 Pro.

Das iPhone 14 Pro verspricht waschechte Premium-Qualität ohne Kompromisse und ist darüber hinaus auch noch recht handlich. Wir haben das neue Apple-Modell genauer unter die Lupe genommen und stellen fest, dass das Gerät tatsächlich keine Schwächen aufweist. Hier kommt unser detaillierter Testbericht.

iPhone 14 Pro 256 GB Deep Purple

Kamera
Performance
Display
Online bestellbar
1429.00

Display

Wie das Basis-Modell besitzt auch das iPhone 14 Pro eine Displaydiagonale von 6,1 Zoll, wodurch du es ohne Probleme mit einer Hand bedienen kannst. Besonders beeindruckend finden wir die hohen Helligkeitswerte: Die typische Maximalhelligkeit liegt bereits bei 1000 Nits; bei HDR-Inhalten erhalten wir Werte von 1600 Nits und im Freien sind bis zu 2000 Nits drin.

Zudem beschert uns der OLED-Screen satte Kontraste, eine fantastische Farbabdeckung und eine knackige Pixeldichte von 461 ppi. Die Bildwiederholrate passt sich wie beim Vorgänger automatisch an den Bedarf der jeweiligen App an. Bei starren Inhalten verharrt die Frequenz bei 1 Hz, bei schnellen Animationen klettert der Wert auf 120 Hz. So erhältst du immer ein flüssiges Bild, während gleichzeitig Akku gespart wird.

Kamera

Beim Kamera-Setup kommt es zu einer echten Premiere: Erstmals verbaut Apple eine 48-MP-Hauptkamera bei einem Smartphone! Die Weitwinkellinse fängt mehr Details ein und punktet auch mit einer besseren Lichtausbeute. Zudem dient die Sensor-Shift-Technik als optischer Bildstabilisator. Damit kann sich das iPhone 14 Pro einen dicken Pluspunkt in unserer Review sichern.

Daneben verfügt das iPhone 14 Pro über eine 12-MP-Ultraweitwinkelkamera, die auch als Makrolinse einen guten Job macht, sowie eine optisch stabilisierte 12-MP-Telelinse mit 3-fachem optischem Zoom. Die 12-MP-Frontkamera, die wesentlich dezenter untergebracht ist als beim iPhone 13 Pro, liefert dank einem verbesserten Autofokus besonders hochwertige Selfies.

Prozessor und Speicher

Als Prozessor fungiert der von Apple selbst entwickelte A16 Bionic. Mit seiner leistungsstarken Sechs-Kern-CPU bringt der brandneue Chipsatz Top-Voraussetzungen für eine schnelle Performance mit. Darüber hinaus arbeitet der 4-nm-Prozessor noch effizienter als sein Vorgänger, wodurch das Gerät deutlich weniger Akku braucht. 5G-Verbindungen unterstützt der Chip ebenso wie HDR.

Neben einer Einstiegsversion mit 128 GB Gerätespeicher stehen auch noch Varianten mit 256, 512 oder 1024 GB zur Auswahl. Eine Erweiterung des Speichers ist wie bei den letzten Apple-Modellen leider nicht möglich, allerdings kannst du die iCloud nutzen, um freie Kapazitäten zu generieren. Der Arbeitsspeicher beträgt bei allen Ausführungen 6 GB.

Akku und Ausstattung

Der Akku des iPhone 14 Pro besitzt zwar nur eine Kapazität von 3200 mAh doch dank dem sparsamen Prozessor und der flexiblen Bildwiederholfrequenz reicht diese geringe Größe völlig aus, um Laufzeiten von einem ganzen Tag zu ermöglichen. Deshalb gibt es in der Hinsicht keine Punktabzüge für das iPhone 14 Pro in unserer Review. Wireless Charging ist ebenfalls mit an Bord.

Bei der weiteren Ausstattung gibt es so gut wie keine nennenswerten Lücken. Für kontaktloses Bezahlen steht dir ein NFC-Chip zur Verfügung; zudem kannst du Bluetooth 5.3 und WiFi 6 nutzen. Die bewährte Face ID dient zur biometrischen Entsperrung.

iPhone 14 Pro in der Review: Das Wichtigste in Kürze

  • Das iPhone 14 Pro verfügt über ein hochauflösendes 6,1-Zoll-OLED-Display mit adaptiver 120-Hz-Frequenz.

  • Als Hauptkamera dient eine 48-MP-Weitwinkellinse, die durch Sensor Shift stabilisiert wird.

  • Der neue A16-Bionic-Chip sorgt für eine starke Performance und agiert dabei extrem effizient.

  • Trotz einer geringen Kapazität von 3200 mAh hält der Akku sehr lange durch.

Maro

Maro ist ein Phänomen, denn er liebt iOS und Android gleichermaßen. Beste Voraussetzungen, um neue Smartphones fair auf Herz und Nieren zu prüfen. Privat hat Maro eine dicke Katze und viel Humor.

Alle Artikel aufrufen