News zu neuen Xiaomi-Handys

Xiaomi gehört zu den etablierten Herstellern von Smartphones. Wir haben für euch alle Gerüchte zu den neuen Modellen.

Ein randloses Smartphone-Display von Xiaomi mit "mi"-Logo.

Bei freenet Mobilfunk findest du alle aktuellen Modelle von Xiaomi!

Egal, ob im Oberklasse- oder im Budget-Segment: Der chinesische Hersteller Xiaomi releast Top-Smartphones am laufenden Band. Vor allem das Flaggschiff-Modell Xiaomi Mi 11 Ultra hat sich im vergangenen Jahr als regelrechter Kassenschlager entpuppt und wird wenig überraschend zu den besten Android-Handys im Jahr 2021 gezählt.

Doch auch 2022 hält der Smartphone-Riese aus dem Reich der Mitte das eine oder andere Juwel bereit. Wenn du in Sachen Kamera, Performance und Akku hohe Ansprüche hast, dürften vor allem das Xiaomi 12 und das Xiaomi 12 Pro interessant für dich sein. Wir haben alle News und Gerüchte zu den aktuellen Xiaomi-Modellen für dich zusammengetragen.

Update: 25.07.2022

Xiaomi 13: Erste Details zum Prozessor durchgesickert

Erst vor sieben Monaten erblickte das Xiaomi 12 das Licht der Welt, doch wie es im Smartphone-Kosmos üblich ist, sind erste Details zum Nachfolgermodell bereits im Umlauf. Und die Gerüchte über das kommende High-End-Phone lassen durchaus aufhorchen.

Zum einen können wir eine deutlich stärkere Performance erwarten, denn als Prozessor wird Xiaomi aller Voraussicht nach den Snapdragon 8 Gen 2 einsetzen – sofern Hersteller Qualcomm mit der Entwicklung des Chips rechtzeitig fertig wird. Stand jetzt soll das neue Prozessormodell beim diesjährigen Snapdragon Tech Summit Mitte November vorgestellt werden.

Laut dem für gewöhnlich gut informierten Branchen-Kenner Digital Chat Station könnte der Octa-Core-Chipsatz nur noch drei Effizienz-Kerne im Gepäck haben. Beim Vorgänger waren es noch deren vier. Ob diese Konstellation Auswirkungen auf die Akkulaufzeit hat? Ausschließen lässt sich das zumindest nicht. Sicher ist dagegen, dass es ein Upgrade in puncto Grafikleistung geben wird.

Auch zum Material sind erste Details an die Oberfläche gesickert. So soll das neue Xiaomi 13 mit einer Rückseite aus Keramik ausgestattet sein, was zu einer deutlich erhöhten Stabilität beitragen wird. Allerdings dürfte das Gerät durch die Materialwahl auch etwas schwerer ausfallen als sein Vorgänger. Bei diesem war die Rückseite noch aus Glas gefertigt.

Was das Kamerasystem betrifft, rechnen wir einmal mehr mit einem Dreifach-Setup, das sich aus einer optisch stabilisierten Weitwinkel-, einer Ultraweitwinkel- und einer Telelinse zusammensetzt. Zudem kannst du davon ausgehen, dass Xiaomi wieder ein hochauflösendes OLED-Display verbauen wird. Abgesehen davon gibt es noch keine spruchreifen Leaks zum neuen Xiaomi-Flaggschiff.

Oder besser gesagt: fast keine. Denn aktuell kursieren Gerüchten zu einem möglichen Release Date. Insidern zufolge sollen sowohl das Xiaomi 13 als auch das Premium-Modell Xiaomi 13 Pro im November 2022 gelauncht werden. Damit ist es gut möglich, dass die beiden Modelle noch im Dezember dieses Jahres auf den Markt kommen.

Update: 15.07.2022

Xiaomi 12 Lite: So schneidet das neue Low-Budget-Handy ab

Nach dem Xiaomi 12 und dem Xiaomi 12 Pro kommt nun das Mittelklasse-Segment dran. Und das Xiaomi 12 Lite weiß durchaus zu überzeugen. Das Android-Gerät hat nicht nur ein kontrastreiches 6,55-Zoll-AMOLED-Display an Bord, sondern auch einen leistungsstarken Octa-Core-Chip von Qualcomm.

Hinzu kommt eine anständige Dreifach-Kamera, bei der vor allem der 108-MP-Hauptsensor einen guten Eindruck hinterlässt. Solange die Lichtbedingungen stimmen, knipst die Linse sehr ansprechende Fotos ohne wirklichen Makel. Eine 32-MP-Frontkamera für Selfies und Videochats ist ebenfalls am Start.

Du möchtest mehr über das neue Xiaomi-Modell erfahren? Dann schau dir unbedingt unseren ausführlichen Testbericht an.

Update: 04.03.2022

Xiaomi 12 (Pro): Das ist bislang bekannt

Bist du auch schon voller Vorfreude, weil das Xiaomi 12 (Pro) bald erscheint? Das können wir nur allzu gut verstehen. Zumal findige Branchen-Kenner einige vielversprechende Details herausfinden konnten. So sollen das Xiaomi 12 und das 12 Pro etwa mit dem brandneuen Snapdragon 8 Gen 1 bestückt sein, einem der schnellsten Prozessoren, die derzeit auf dem Markt zu kriegen sind.

Auch bei der Kamera hat Xiaomi wieder alles in die Waagschale geworfen. Beide Spitzenmodelle kommen mit einer hochmodernen Triple Cam, wobei die Ausstattung beim Xiaomi 12 Pro sogar noch einen Tick besser ausfallen soll. Neben einem 50-MP-Hauptsensor mit OIS wird das Premium-Modell eine 50-MP-Ultraweitwinkel- und eine 50-MP-Telelinse mit 2-fachem optischem Zoom aufbieten.

Natürlich hast du bei beiden Xiaomi-Modellen auch immer den perfekten Durchblick. Dafür sorgt jeweils ein kontrastreiches AMOLED-Display mit 120-Hz-Rate, das zudem mit einer exzellenten Schärfe glänzen soll. Die Diagonale wird beim Xiaomi 12 6,3 Zoll betragen, womit das Gerät schon zu den kompakteren Android-Handys zählt. Beim Xiaomi 12 Pro soll das Panel knapp 6,7 Zoll messen.

Die Premium-Version ist es auch, die in puncto Akku eine spektakuläre Neuerung mitbringt. So lässt sich die Batterie des Xiaomi 12 Pro via Kabel mit satten 120 W schnellladen. Wenn du das Handy kabellos lädst, soll der Wert immerhin noch bei 50 W liegen. Zum Vergleich: Das Xiaomi 12 bietet eine Leistung von 67 W beim kabelgebundenen Laden und ebenfalls 50 W beim Wireless Charging.

Was den Preis betrifft, wird es wohl keine großen Überraschungen geben. Die Einstiegsvariante des Xiaomi 12 soll wie sein Vorgänger rund 800 Euro kosten, während das Xiaomi 12 Pro ab etwa 1100 Euro zu haben sein könnte. Ende März sollen die neuen Modelle in Deutschland erhältlich sein.

Update: 21. April 2021

Xiaomi Mi 11 Lite: Alles zum neuen Mittelklasse-Modell

Mit dem Mi 11 Lite hat Xiaomi ein passables Mittelklasse-Smartphone auf den Markt gebracht und damit seine neue Flaggschiff-Serie weiter ausgebaut. Das Modell sammelt vor allem durch seine starke Darstellung Pluspunkte. Das 6,55 Zoll große AMOLED-Panel bietet ordentliche Kontraste und eine hohe Farbabdeckung; die Auflösung liegt bei 2400 x 1080 Pixeln.

Das Kamera-Setup besteht wie erwartet aus drei Linsen: Neben einer 64-MP-Weitwinkelkamera stehen dir eine 8-MP-Ultraweitwinkellinse und eine 5-MP-Tele-Makro-Linse zur Verfügung. Die Frontkamera sitzt in einem Punch-Hole links oben im Bildschirm und knipst mit 20 oder 16 MP, je nachdem, ob du dich für die 4G- oder für die 5G-Variante entscheidest.

Von letzterer Frage ist auch der Chipsatz abhängig. So sorgt bei der 4G-Edition der Snapdragon 728G für Rechenpower, während im 5G-Modell der etwas flottere Snapdragon 780G zum Einsatz kommt. Beide Prozessoren verfügen über acht Kerne.

Weitere Einzelheiten zum neuen Xiaomi-Release findest du hier.

Update: 24. Februar 2021

Xiaomi Mi 11: Details zum neuen High-End-Smartphone

In China ist das Xiaomi Mi 11 schon seit Ende 2020 auf den Markt, nun kann sich auch der Rest der Welt auf das brandneue High-End-Modell freuen. Und die ersten Details klingen mehr als vielversprechend: Das 6,8 Zoll große und 196 Gramm schwere Smartphone löst mit 3200 x 1440 Pixeln auf und besticht zudem mit starken Helligkeitswerten von bis zu 1500 Nits.

Ambitionierte Fotografen kommen mit der hochwertigen Triple Cam auf ihre Kosten, vor allem der 108-MP-Hauptsensor brilliert. Hinzu kommen eine 13-MP-Ultraweitwinkellinse und eine 5-MP-Makrokamera. Eine Telelinse fehlt dagegen, was zur Folge hat, dass auch kein optischer Zoom mit von der Partie ist. Dafür ist mit dem Snapdragon 888 5G ein herausragender Prozessor verbaut.

Ein Novum ist der Fingerabdrucksensor, der wie gehabt im Display sitzt: Dieser hat nicht nur die Funktion, das Smartphone zu entsperren, sondern misst auch deinen Puls!

Noch mehr spannende Details zum neuen Xiaomi-Mi-Modell findest du hier.

Update: 6. Oktober 2020

Xiaomi Mi 10T-Serie geht in den Handel

Die drei neuen Xiaomi-Handys Mi 10T lite, Mi 10t und Mi 10T Pro sind offiziell und können bereits seit dem 30. September 2020 vorbestellt werden. Ab dem 23. Oktober 2020 steht das Pro-Modell dann in den Läden, die Lite-Variante kommt schon am 13. Oktober.

Wir haben uns bereits einen Eindruck von den neuen Xiaomi-Smartphones gemacht und geschaut, was sie draufhaben. Hier geht’s zum Testbericht!

News: 28. September 2020

Neu: Das Xiaomi Mi 10T (Pro)

Xiaomi wird in zwei Tagen zwei neue Smartphones auf den Markt bringen. Neben dem Xiaomi Mi 10T wird es auch eine Pro-Variante zu kaufen geben. Xiaomi verzichtet bei seinem 6,67 Zoll-Device auf ein OLED-Display und nutzt die LCD-Technologie. Dafür soll das Display 144Hz vorweisen.

Schick und modern wird es sowieso sein, dazu über ordentlich Leistung verfügen. Der Snapdragon 865 wird beide Geräte antreiben, dazu verbaut Xiaomi mindestens 6 GB RAM bei dem normalen Mi 10T, die Pro-Version dürfte mindestens über 8 GB verfügen. Alle weiteren Infos findet ihr hier!

Das könnten die Spezifikationen des Mi 9 sein

Es kursieren glaubwürdige Render-Bilder zum Mi 9. Eines der auffälligsten Features ist die sehr kleine, tropfenförmige Notch („Waterdrop“).

Zudem wird fleißig über weitere Features und Spezifikationen spekuliert. So soll es sich beim Display um ein 6,4 Zoll großes AMOLED-Display handeln, das in FullHD+ auflöst.

Das sind weitere geleakte Features:

  • Triple-Hauptkamera mit einem 48-Megapixel-Sensor

  • Neue Snapdragon 855 CPU

  • Interner Speicher ab 128 GB

  • Arbeitsspeicher ab 6 GB

  • Neuer 32W Quick-Charge-Standard

  • 5G soll nicht verbaut sein

Diese Angaben sind von Xiaomi wohlgemerkt nicht bestätigt. Beim Release könnte es also durchaus Abweichungen geben.

Eines der interessantesten Features des Mi 9 könnte der Fingerabdrucksensor sein. Richtig gelesen – dieser hat bei Xiaomi auch in Zeiten von Gesichtserkennung nicht ausgedient. Vielmehr wird die Fingererkennung vorangetrieben.

Was der neue Xiaomi-Fingerabdrucksensor kann

Das Entriegeln per Fingerabdruck soll beschleunigt und vor allem soll die Trefferquote erhöht werden. Hierbei ist herstellerübergreifend nach wie vor großes Potenzial vorhanden.

Der Sensor soll unter dem Display verbaut sein (wie z. B. auch beim Huawei Mate 20 Pro) und der Erkennungsbereich deutlich größer werden. Auch das wäre ein echter Fortschritt gegenüber den aktuellen Sensoren. Noch ist nicht bestätigt, dass diese Technologie im Mi 9 zum Einsatz kommt. Aber es ist naheliegend, dass Xiaomi sein Flaggschiff damit ausstatten wird.

Ein neues Xiaomi-Handy ist schon da

In China ist Anfang 2019 mit dem Redmi Note 7 bereits das erste neue Xiaomi-Handy auf den Markt gekommen. Es ist für deutsche Kunden jedoch nur eingeschränkt interessant. Noch ist nämlich nicht klar, ob es auch in Deutschland verkauft wird.

Interessant ist das Mittelklasse-Handy dennoch. Es gibt einen Eindruck davon, welche Schwerpunkte Xiaomi 2019 bei seinen neuen Handys setzen will. Einer davon ist ganz sicher die Kameratechnik. In welche Richtung es gehen soll, zeigen die 48 Megapixel des Redmi Note 7. Daher wird auch über einen 48-MP-Sensor im Mi 9 spekuliert.

Lassen sich Xiaomi-Geräte bald zusammenfalten?

Xiaomi könnte sich bald in die Riege der Hersteller einreihen, die Smartphones mit faltbarem Displayanbieten. Zumindest wurde Anfang 2019 ein Video veröffentlicht, das ein Xiaomi-Gerät mit einem nach außen hin faltbaren Display zeigt.

Allerdings ist auch das Video nicht offiziell bestätigt und daher nur eingeschränkt aussagekräftig.

Die wichtigsten Xiaomi-News im Überblick

  • Der Release des Xiaomi Mi 9 soll im Frühjahr 2019 stattfinden (mögliches Datum der Präsentation: Ende Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona)

  • Geleakte Fotos sollen das neue Xiaomi-Flaggschiff mit „Waterdrop“-Notch zeigen.

  • Bei der Hauptkamera wird über eine 3-fach-Linse mit 48-MP-Sensor spekuliert.

  • Anfang Januar wurde in China das Redmi Note 7 herausgebracht; allerdings ist unklar, ob es auch in Europa auf den Markt kommt.

  • Angeblich soll die Arbeit an einem faltbaren Xiaomi-Handy weit vorangeschritten sein.

Foto: Shutterstock/Allmy

Simon

Simon hat immer die neuesten Informationen und einen Kaffee in der Hand. Bei beidem setzt der Norddeutsche auf Qualität. Richtig unkritisch ist er nur, wenn es um die Küste und Gin Tonic geht.

Alle Artikel aufrufen
Themen dieses Artikels
Smartphone Redaktion